Zur Übersicht der Presseinformationen

BioNord/BioSüd: Präsenzveranstaltungen finden statt

Für die BioNord (Hannover, 26. September) und BioSüd (Augsburg, 3. Oktober) stehen alle Zeichen auf Go: „Sowohl Niedersachsen als auch Bayern ermöglichen es mit ihren neuen Corona-Verordnungen, Messen mit Planungssicherheit und inzidenzunabhängig durchzuführen“, berichtet BioMessen-Veranstalter Wolfram Müller. „Alle nötigen Voraussetzungen wie Besucherführung, Hygienekonzept etc. sind bereits verbindlich abgestimmt und ermöglichen so sichere Begegnungen.“

Die BioMessen in diesem Herbst werden die ersten großen Live-Treffen der Bio-Branche seit Frühjahr 2020 sein. „Wir freuen uns sehr auf das persönliche Wiedersehen und wir wissen aus vielen Gesprächen, dass es Ausstellern und Besuchern genauso geht. Die Qualität einer echten Begegnung lässt sich digital eben doch nur bedingt simulieren“, kommentiert BioMessen-Veranstalter Matthias Deppe.

Überrascht sind die Veranstalter von den positiven Anmeldezahlen: Man habe coronabedingt mit einem sehr viel massiveren Einbruch gerechnet. Tatsächlich sind für die BioNord 305, für die BioSüd 375 Aussteller verbindlich angemeldet. Das entspricht 70 bis 75 Prozent der Anmeldungen im Vergleich zu 2019. „Für die BioSüd in Augsburg gibt es mittlerweile eine Warteliste, weil durch die breiteren Gänge weniger Ausstellungsfläche verfügbar ist“, so Wolfram Müller…

Zur Presseinformation als PDF


Zur Übersicht der Presseinformationen

Hier trifft sich
die Branche