Zur Übersicht der Presseinformationen

Corona-Virus: BioWest und BioOst werden verschoben – neue Termine im Sommer

Die Frühjahrs-BioMessen BioWest (ursprünglich 19. April in Düsseldorf) und BioOst (ursprünglich 26. April in Leipzig) werden aufgrund der aktuellen Situation, insbesondere in Nordrhein Westfalen, verschoben. Damit schaffen die Veranstalter mit einem klaren Statement Planungssicherheit für alle Beteiligten und reagieren angemessen auf die neuesten Sicherheitsbewertungen.

»Die Sicherheit der Besucher und Aussteller hat oberste Priorität für uns«, erklärt Veranstalter Wolfram Müller. »Wir haben die Entwicklungen intensiv verfolgt und waren von Anfang an im direkten Dialog mit Messegesellschaften und Behörden vor Ort. Zu diesem Zeitpunkt ist klar, dass verantwortungsvoll Handeln bedeutet, die Veranstaltungen nicht im April statt¬finden zu ¬lassen«, erklärt Veranstalter Matthias Deppe. Eine Absage der Veranstaltungen hätte zu keinem Zeitpunkt im Raum gestanden, so die beiden Messe-Macher. »Ein wichtiger Aspekt zur Bewältigung der Corona-Krise wird sein, zu gewährleisten, dass das wirtschaftliche Leben und Handeln weitergeht«, erklärt Wolfram Müller. »

Die BioMessen sind für die Aussteller und ihre Dienstleister sowie Tausende von Besuchern gesetzt, das haben uns auch Branchenverbände und Aussteller, mit denen wir Vorab-Gespräche geführt haben, klar signalisiert.« Grundsätzlich bleiben alle Buchungen für Messestände und Zubehör bestehen. Die neuen Termine sind in der letzten Abstimmungsphase und werden zeitnah veröffentlicht. Sie werden im Juni liegen.


Zur Übersicht der Presseinformationen

Hier trifft sich
die Branche